[DE]

Zur systematischen Bewertung von Gebäuden wird historisch gesehen – wobei sich historisch auf einen Zeitraum von etwa 30 bis 40 Jahren bezieht – oft der Energieverbrauch als Qualitätsmerkmal herangezogen. In den letzten Jahren zeigt sich eine steigende Verbreitung von Gebäude- und Nachhaltigkeitsbewertungssystemen, die sich neben einer bereits erweiterten ökologischen Bewertung auch mit umfassenderen Aspekten zur Bewertung der Wohnqualität beschäftigen. So werden gesellschaftliche, soziale, standortspezifische und weitere Nachhaltigkeitsaspekte in die Gebäudebewertung einbezogen. Auf der Basis bestehender Systeme wurde für Luxemburg ein Zertifizierungssystem entwickelt, was besonders auf die Bedürfnisse von Wohngebäuden (Ein- und Mehrfamilienhäusern) abgestimmt ist.

Eine umfangreiche Qualitätssicherung bei der der Bauausführung ist ein Schlüsselfaktor für die fachgerechte Umsetzung einer Planung. Es gibt eine ganze Reihe von Zertifizierungssysteme, die es Firmen ermöglichen ihre Prozesse und die Qualität der gelieferten Arbeit zu ordnen, kontrollieren und zu verbessern. Diese Systeme beinhalten meist auch Umweltaspekte. Durch die Wahl zertifizierter Firmen kann die Qualität der Bauausführung gesteigert werden.

Durch die Auswahl von zertifizierten SuperDrecksKëscht® fir Betriber Firmen am Bau können im Rahmen der LENOZ-Zertifizierung bis zu 5 Punkte erteilt werden. (Punkte 5.5.2, 5.5.4, 5.5.6, 5.5.8, 5.5.10 des LENOZ Handbuchs, Version 53 vom 12. Dezember 2016).

Außerdem können insgesamt 2 Punkte erteilt werden, wenn ein globales Baustellenabfallkonzept gemäß den Regeln von SuperDrecksKëscht® vorliegt. (Punkt 5.5.11 des LENOZ Handbuchs, Version 53 vom 12. Dezember 2016)

Das separate Erfassen der Abfälle, der konforme Transport der Abfälle, die Abfallvermeidung, das Entsorgen sowie die Nachweisführung sind Hauptprüfpunkte im Zuge der Labelisierung der Baustelle nach dem Konzept der SuperDrecksKëscht®.

Für die Registrierung der Baustelle wenden Sie sich Bitte an Eric Corrignan oder Jeff Schmit.

Organisation und Information

Abfalltrennung, Entsorgung und Nachweisführung

a) Sammelstation auf der Baustelle.

Auf der Baustelle wird in Behältnissen nach Fraktion getrennt und gesammelt. Die Abnahme und Entsorgung muss über einen autorisierten Entsorger erfolgen. Sie benötigen die Wiegescheine oder Rechnungen Ihres Abnehmers um die Abfallbilanz erstellen zu können.

b) Transport und Entsorgung der Abfälle über die einzelnen Gewerke

Die Gewerke müssen von jedem Stoff die entsorgte Menge und den Abnehmer nachweislich vorlegen.

Bei Betrieben welche mit dem Label der SuperDrecksKëscht® fir Betriber ausgezeichnet sind, reicht eine Schätzung der entsorgten Menge.

Betriebe mit SDK Label

Transport von Abfällen:

a) Sammelstation auf der Baustelle

Der Entsorger muss eine vom Umweltamt gültige Autorisation vorweisen können.

Positiv Liste:

Entsorgung: Suche nach Firmennamen

 

b) Transport und Entsorgung der Abfälle über die einzelnen Gewerke

Die einzelnen Gewerke müssen ein gültiges Enregistrement vom Umweltamt vorweisen können.

Entsorgung: Suche nach Firmennamen oder Art der Registrierung

Auditierung der Baustelle

Prüfpunkte:

  • Sammlung der Abfälle
  • Lagerung der Abfälle
  • Transport der Abfälle
  • Nachweisführung
  • Bilanzierung

Sind die Kriterien nach dem Konzept der SuperDrecksKëscht® erfüllt kann die Baustelle bei Fertigstellung mit dem Label der SuperDrecksKëscht® fir Betriber ausgezeichnet werden.

 

Lenoz-Handbuch

Registrierung der Baustelle

Kontakt (Beratung-Baustellen)

Nachhaltiger Konsum

Lesen Sie hier mehr ...

block

Rückkonsum und Sammlung

Lesen Sie hier mehr ...

Rückabwicklung und Rückkonsum

Lesen Sie hier mehr ...

Umweltpädagogik: Schulungen / Visiten / Kinder- /Schulaktivitäten

Lesen Sie hier mehr ...

Emwelt.lu Chambre des Métiers Chambre de Commerce

EMAS SDK green *Label-Priméiert RAL TÜV Entreprise Socialement Responsable EU Commission