[DE]

Rückproduktion – je besser die Behandlung und Sortierung, desto besser die Verwertung

LKW's und Service-Center werden im SuperDrecksKëscht®-Center entladen, kontrolliert und in den vorgesehenen Lagerbereichen zwischengelagert. Produktart und Menge werden in einer Datenbank erfasst. So wird garantiert, dass zu jeder Zeit bekannt ist, welche Produkte in welchen Mengen sich im SuperDrecksKëscht®-Center befinden.

Die sichere Lagerung der Produkte bis zur definitiven Qualitätskontrolle bzw. Behandlung ist von größter Wichtigkeit. Die Regale im Gefahrstofflager haben höchste Sicherheitsstandards (Lagerregale mit Auffangwannen und Sensoren zur Detektion von Lecks und zündfähigen Gemischen), in denen die Produktgruppen je nach Gefahrenpotential und chemischen Eigenschaften gelagert sind.

Eine Reihe von Produkten wird im Logistikzentrum nachsortiert. Dies hat vor allem folgende Gründe: eine höhere Verwertungsquote durch Aussortierung von Fremdprodukten und Fehlwürfen, Zuordnung nicht gekennzeichneter Produkten und die Sortierung nach den Bedürfnissen des Abfallempfängers. Eine Detailsortierung erfolgt z.B. bei Lampen, Kunststoffen, elektrischen Altgeräten, Kabelabfällen, Medikamenten und Chemikalien.

Eine Vielzahl von Abfällen muss behandelt werden. Das Umfüllen von Flüssigkeiten z.B. Fette und Ölen dient der besseren Konditionierung und der Qualitätskontrolle. Zerkleinerung durch den Shredder ist eine Form der Behandlung zur Volumenreduktion (Stoßstangen, gemischte Kunststoffe, leere Behälter) und Metallabtrennung.

Nach der Behandlung werden alle Behälter etikettiert und bis zum Transport zum Abfallempfänger im Lagerbereich für Gefahrstoffe bzw. Wertstoffe bereitgestellt. Die zugelassenen Transportbehälter sind so gekennzeichnet, daß jederzeit nachvollziehbar ist, ob und welche Gefahr von dem darin enthaltenen Produkt ausgeht. Dies ist besonders wichtig für die Transportsicherheit.

Video

Emwelt.lu Chambre des Métiers Chambre de Commerce

EMAS SDK green *Label-Priméiert RAL TÜV Entreprise Socialement Responsable EU Commission