[DE]

Abfallvermeidung und Abfallwirtschaft in Luxemburg

Das Angebot richtet sich sowohl an Betriebe, als auch an Gemeinden und staatliche Einrichtungen, die ihre Abfallwirtschaft optimieren möchten. Eine intelligente Abfallbewirtschaftung ermöglicht ein Recycling der Produkte und senkt oftmals die Entsorgungskosten. Das Luxemburger Abfallgesetz von 2012 fordert ein Maximum an Abfallvermeidung und –Trennung, z.B. auch für Mehrfamilienhäuser.

SCHULUNGS-SCHWERPUNKTE

Die Module im Bereich „Abfallwirtschaft“ geben einen Überblick über die nationale Abfallwirtschaft. Schwerpunkte bilden die rechtlichen Grundlagen, die Entsorgungs-Verwertungs- Infrastruktur und der korrekte Umgang mit Abfall hinsichtlich Sammlung, Trennung, Lagerung und Transport.

Es gibt viele praktische Beispiele, die zeigen, dass Abfallvermeidung nicht gleichzusetzen ist mit Konsumverzicht. Intelligenter Konsum (clever akafen) schont die Umwelt. Doch nicht immer lässt sich der Abfall gänzlich vermeiden, aber: „Es ist ein großer Unterschied, ob die Produkte in der Mülltonne oder im Recycling landen.

Hauptziel einer jeden Abfallwirtschaft ist und bleibt die Abfallvermeidung!

MODULE:

Abfallwirtschaft in Luxemburg ( 1 Tag)

Abfallprävention (½ Tag)

Lagerung und Transport von Abfällen (½ Tag)

Abfallverwertung / Entsorgung (½ Tag)

Abfallbeauftragter im Betrieb (3 Tage)

 

Mögliche Schulungssprachen sind Luxemburgisch, Französisch oder Deutsch. Englisch auf Anfrage.

Emwelt.lu Chambre des Métiers Chambre de Commerce

EMAS SDK green *Label-Priméiert RAL TÜV Entreprise Socialement Responsable EU Commission