[LB]

Clevere Gebäudeplanung -

Einfluss der Planung von Gebäuden auf die spätere Reinigungsdienstleistung

Die Bauplanung - einige Fakten

Die Gebäudeplanung erfolgt meist nach funktionalen und ästhetischen Faktoren. Die Reinigungsfreundlichkeit eines Gebäudes wird bei der Planung jedoch oft nicht berücksichtigt. Betrachtet man die gesamten Betriebskosten eines Gebäudes, so stellt man fest, dass die Reinigungskosten meist den grössten Posten einnehmen. Je nach Nutzung und Gestaltung eines Gebäudes liegt der Kostenaufwand für die Gebäudereinigung bei ca. 40-50 % bezogen auf die laufenden variablen Betriebskosten. In der Regel lassen sich die Ästhetik und Funktionalität des Gebäudes sehr gut mit einer reinigungsgerechten Gestaltung und der Auswahl von reinigungs- und pflegeleichten Oberflächenwerkstoffen vereinbaren. Wichtig ist hierbei nur, dass die Reinigung bereits in der Planungsphase eines Gebäudes mit berücksichtigt wird. Die Erfahrung zeigt, dass eine Mitwirkung von Reinigungsspezialisten in der Planungsphase die Reinigungskosten erheblich senken können und zu positiven ökonomischen und ökologischen Ergebnissen führen.

 

 

Emwelt.lu Chambre des Métiers Chambre de Commerce

EMAS SDK green *Label-Priméiert RAL TÜV Entreprise Socialement Responsable EU Commission