Drucken
Neu in Luxemburg - Ein zweites Leben für Alt-Brillen

Mit Unterstützung der Optiker und Recyclingcentren

Bereits in der Vergangenheit gab es auf Initiative einzelner Luxemburger Optiker Aktivitäten zur Sammlung von Brillen und die Weitergabe an Bedürftige. Ab sofort startet nun eine landesweite Kampagne, koordiniert von der SuperDrecksKëscht®. Unterstützt wird die Kampagne von den Luxemburger Optikern.

Abgabemöglichkeiten bestehen an allen mobilen Sammelstellen der SuperDrecksKëscht® und in den Recyclinghöfen, sowie auf Anfrage bei Ihrem Optiker.

Die SDK® hat sich in Abstimmung mit den unterstützenden Partnern dazu entschlossen, sich der in Koblenz angesiedelten Aktion ‚Brillen Weltweit‘ anzuschliessen. ‚Brillen Weltweit‘ ist eine schon seit 40 Jahren bestehende gemeinnützige Aktion, die die gebrauchten Brillen nach einer fachgerechten Qualitätskontrolle für humanitäre Zwecke auf der ganzen Welt weiterleitet.

Gegründet wurde die Aktion von einem Koblenzer Apotheker im Bewusstsein, dass für viele Mitmenschen auf der Welt die Lebensbedingungen und Zukunftsaussichten buchstäblich grau in grau sind. Mit diesem Wissen wurden bisher über 2 Millionen Brillen gesammelt, aufbereitet und Sehbehinderten über lokale NGOs auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt.

Die Aufarbeitung der Brillen erfolgt durch Mitarbeiter einer gemeinnützigen GmbH. ‚Brillen Weltweit‘ ist inzwischen Europas größte Unternehmung für die Wiederverwendung / das Recycling von gebrauchten Brillen. Die langjährige fachliche Begleitung erfolgt durch einen erfahrenen Augenoptikermeister.

In Koblenz werden 32 Menschen beschäftigt. Inzwischen sind weitere Aufarbeitungszentren in Mayen sowie 2 in Berlin hinzugekommen, so dass heute 51 Langzeitarbeitslose beschäftigt werden. Im Jahr 2018 wurden ca. 600.000 gesammelte Brillen geprüft und aufgearbeitet. Neben den 350 Sammelstellen in Deutschland gibt es weitere in der Schweiz, in Liechtenstein sowie in Belgien und jetzt auch in Luxemburg.

Die gemeinnützige GmbH ist zudem anerkanntes Integrationsunternehmen. In der Bündelung dieser fachlichen Kompetenz ist es möglich, für die Mitarbeiter des Brillenprojektes individuelle Bildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie Arbeitsgelegenheiten und somit eine aktive Eingliederung in komplexe Arbeitsprozesse zu schaffen.

Die Aufbereitung erfolgt folgendermassen :

Selbstverständlich werden im Sinne einen Circular Economy die bei der Be- und Verarbeitung anfallenden und nicht wieder verwendbaren Materialien dem Recycling zugeführt.

In Deutschland ist ‚Brillen Weltweit‘ eine Aktion des Deutschen Katholischen Blindenwerk e.V. mit Unterstützung des Zentralverband der Augenoptiker. Die Aktion trägt das allgemein anerkannte DZI-Spendensiegel, ein Gütesiegel für seriöse und transparente Spendenorganisationen, die verantwortungsvoll mit den ihnen anvertrauten Gütern bzw. Geldern umgehen.  

BRILLEN SPENDEN

An vielen Orten der Welt können sich Menschen keine Brille leisten. Kurzsichtigkeit, (Alters-) Weitsichtigkeit oder Grauer Star (Katarakt) sind aber weltweit verbreitet. In vielen Haushalten befinden sich Brillen, die keine Verwendung mehr finden, aber diesen Einschränkungen Abhilfe leisten können. Wenn Sie eine oder auch mehrere solcher Brillen besitzen, die Sie nicht mehr gebrauchen können oder sogar bereits selbst Brillen gesammelt haben – geben Sie sie bei der SDK® oder Ihrem Optiker ab und führen Sie sie einem 2. Leben zu (Infos brillenweltweit.de).

Artikel als PDF.