Drucken

Waschen und reinigen ohne Belastung für die Gesundheit und die Umwelt – unter diesem Motto steht der gemeinsame Stand der Union Luxembourgeoise des Consommateurs und der SuperDrecksKëscht® bei der diesjährigen OekoFoire des Mouvement Ecologique und des OekoZenters. Neben der Körperreinigung und dem Wäschewaschen gehört das Reinigen von Wohnung und Haushalt zu den Grundbedürfnissen der modernen Gesellschaft. Regelmässige Reinigung ist zudem eine entscheidende Voraussetzung für Hygiene und somit für die Gesundheitsvorsorge. Aber Achtung – alle Chemikalien, die wir zum Waschen und Reinigen benutzen ‚verschwinden‘ nicht, sondern können z.B. über die Nahrungskette wieder zu uns zurück gelangen.

 

Umweltschonendes Waschen und Reinigen (Clever botzen) setzt sich grundsätzlich aus 2 Komponenten zusammen: neben der Auswahl eines möglichst ökologisches Wasch- und Reinigungsproduktes ist der Einsatz der richtigen Wasch- und Reinigungstechnik entscheidend.

Die Auswahl des umweltfreundliches Wasch- und Reinigungsproduktes – die Kampagne Clever akafen

Einige der in Wasch- und Reinigungsmitteln verwendeten Inhaltsstoffe können eine starke Belastung für die Gewässer darstellen und Auslöser für (Haut)-Allergien bei den Verbrauchern sein. Besonders problematisch sind stark ätzende Abfluss-, Rohr und Backofenreiniger sowie Produkte mit ‚aktivem Chlor‘ wie Sanitärreiniger, Bleich- und Desinfektionsmittel (z.B. Eau de Javel). Konzentrierte Säuren und Laugen schädigen das Wasser und können durch pH-Wert-Änderung unmittelbaren Einfluss auf die Flora und Fauna von Gewässern haben. Auch das Vorhandensein von Kläranlagen löst dieses Problem nicht auf.

Angesichts der heute im Haushalt verwendeten vielfältigen und zum Teil empfindlichen Materialien, besonders in der Küche, im Bad und im WC, hat die Pflege einen wesentlich höheren Stellenwert als früher. Die Auswahl an Putz- und Reinigungsmitteln in den Supermärkten und in Fachgeschäften ist sehr gross. Unterschieden wird zwischen Allzweckreinigern, Spülmitteln, WC-Reinigern, Kalk- und Glasreinigern, Schmierseifen und vielen weiteren Produkten. Dabei sind Spezialprodukte oft nicht wirklich notwendig. Oft reichen Allzweck- oder Neutralreiniger, Kalkreiniger, Spülmittel, Alkoholreiniger und Scheuerpulver vollkommen aus. Durch den gezielten Einsatz von hochwertigen Mikrofasertüchern kann der Chemikalieneinsatz erheblich reduziert werden.

Im Rahmen der Kampagne Clever akafen der SuperDrecksKëscht® werden umweltschonende Wasch- und Reinigungsmittel im teilnehmenden Handel mit dem Logo „Clever akafen – Produkte empfohlen durch die SuperDrecksKëscht®“ beworben. Die von derSuperDrecksKëscht® empfohlenen Produkte müssen strenge Kriterien hinsichtlich Inhaltsstoffe wie Tensiden, Bleichmitteln, Gerüststoffen, Lösungsmitteln, Duft- und Zusatzstoffen usw. sowie deren Abbaubarkeit in den Gewässern erfüllen. Die ausgewählten Kriterien ermöglichen es, den negativen Einfluss des Reinigens auf die Umwelt, vor allem die Gewässer, und die Gesundheit der Verbraucher auf ein Minimum zu reduzieren. Die Bewertung der Wasch- und Reinigungsmittel erfolgt anhand des Sicherheitsdatenblattes und des vom Hersteller ausgefüllten Fragebogens über die Inhaltsstoffe des Produktes. Die positiv bewerteten Produkte werden auf der Internet-Seite www.clever-akafen.luaufgelistet.

Der Einsatz der richtigen Wasch- und Reinigungstechnik – die Weiterbildungen „EcoCleaner“ derSuperDrecksKëscht®

Im dem von der EU-Kommission mitfinanzierten Leonardo da Vinci-Projekt „EcoCleaner“ sind Weiterbildungsmodule über ökologisches Reinigen ausgearbeitet worden. Die SuperDrecksKëscht®, als akkreditiertes Weiterbildungszentrum, bietet diese sowie weitere Weiterbildungen und Schulungen für Privatpersonen, Angestellte und Arbeitssuchende an.

Die „EcoCleaner“-Weiterbildungen setzen den Schwerpunkt auf den Einsatz der richtigen Reinigungstechniken, wie z.B. den Einsatz von Mikrofasertüchern und Mikrofasermops. Aber auch der Gebrauch von Reinigungsmaschinen werden behandelt. Weitere wichtige Bestandteile sind das korrekte Dosieren (Überdosieren belastet die Gesundheit des Verbrauchers und die Umwelt, verursacht hohe Kosten und kann zu Materialbeeinträchtigungen führen) und das Respektieren des Farbcodes im Reinigungsbereich.

Die Termine der Weiterbildungen der SuperDrecksKëscht® finden Sie auf der Internet-Seite www.sdk.lu.

 


Comments