Drucken

Die SuperDrecksKëscht® hat mit den Jahren ein umfangreiches Know-How entwickelt, um eine nachhaltige Materialwirtschaft im ökologischen und ökonomischen Sinne mit hochwertiger Qualität und im Interesse von Staat, Verbrauchern und Wirtschaft zu realisieren. Dies bedeutet eine Abkehr von der traditionellen Trennung von Versorgung und Entsorgung hin zur Rückkonsumwirtschaft vernetzt mit der Konsumwirtschaft. Die SuperDrecksKëscht® richtet sich dabei sowohl an den privaten Verbraucher als auch an Betriebe und Einrichtungen.

Die SuperDrecksKëscht® fir Betriber ist ein Angebot des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen, gemeinsam mit der Chambre des Métiers und der Chambre de Commerce. Inzwischen werden 4250 Betriebe mit über 200.000 Mitarbeitern betreut und beraten, 2600 Betriebe, also über 60 % davon sind mit dem Qualitätslabel für eine ökologische Abfallwirtschaft ausgezeichnet. 1992 ins Leben gerufen, steht die SuperDrecksKescht® fir Betriber Betrieben und Einrichtungen aus dem privaten und öffentlichen Bereichen, einschliesslich dem Dienstleistungssektor mit Rat und Tat zur Seite.

Dazu gehören beispielsweise 172 Banken und Versicherungen mit über 30.000 Mitarbeitern, sowie 365 Gastronomiebetriebe, d.h. Restaurants, Hotels und Campinganlagen. Auch ein grosser Teil der Pflegedienste macht mit und ist mit dem Qualitätslabel ausgezeichnet. Hier sind knapp 20.000 Mitarbeiter beteiligt.

Daneben kann auch auf Baustellen die Abfallwirtschaft nach dem Konzept SuperDrecksKescht® fir Betriber nach ökologischen und ökonomischen Kriterien im Sinne einer Ressourceneffizienz-Strategie erfolgen. Entsprechend der Vorgaben des Abfallwirtschaftsgesetzes vom 21.03.2012 sind inzwischen auch Residenzen dabei.

 

 

Einrichtungen, die das Konzept konsequent umsetzen, können von Ministerium für nachhaltige Entwicklung und und Infrastrukturen, der Chambre des Métiers und der Chambre de Commerce mit dem Qualitätslabel SuperDrecksKëscht® ausgezeichnet werden. Das Label ist zertifiziert nach der internationalen Norm ISO 14024. Das Qualitätslabel ist ein Gütezeichen, das nur Einrichtungen erhalten, die sich einer strengen Prüfung unterzogen haben. Die Kriterien sind u.a. die Umsetzung von Vermeidungsmaßnahmen, die getrennte Erfassung aller Produkte, die umweltgerechte Lagerung sowie Abwicklung der Produkte über autorisierte Entsorgungsunternehmen, die die hochwertige und transparente Abfallverwertung und Entsorgung garantieren.

Mit dem Qualitätslabel hat der Verbraucher die Möglichkeit, umweltbewusste Betriebe zu erkennen. Verbraucher, die die Dienste eines Label-Betriebes in Anspruch nehmen, setzen auf Qualität und tragen gleichzeitig zu einer besseren Umwelt und guten Lebensbedingungen für uns und unsere Kinder bei. Hinweise zum Qualitätslabel, sowie die komplette Liste der ausgezeichneten Betriebe sind im Internet unter www.sdk.lu. erhältlich. Dabei kann auch nach einzelnen Branchen gesucht werden.

Die hohe Akzeptanz mit 4250 Betrieben, davon 2600 label-prämiert zeigt, dass es gelungen ist, den Betrieben praxisgerechte Lösungen zu bieten, wenn es darum geht Abfälle zu vermeiden bzw. einer umweltgerechten Verwertung oder Entsorgung zuzuführen sowie die Kosten zu reduzieren.

Artikel als PDF.