Drucken

Im Rahmen des nationalen Abfallwirtschaftsplanes und des nationalen Planes für eine nachhaltige Entwicklung setzt sich die SuperDrecksKëscht ® für eine umweltgerechte, energie- und ressourcenschonende Gesellschaft ein. Neben ihrer Tätigkeit als nationaler Spezialist für die Sammlung von Problemprodukten und als Berater für die ökologische Abfallwirtschaft im Betrieb hat sich die SDK ® inzwischen als anerkanntes Qualifikations- und Animationszentrum einen Namen gemacht.

Themen wie:

Was bedeutet Circular Economy? Wie realisiert man Nachhaltigkeit im Betrieb, zu Hause oder in der Schule? Diese und andere interessante ökologische Fragestellungen werden modular umgesetzt und für jede Alters- und Zielgruppe praxisnah vermittelt.

Nachhaltigkeit für Kinder

Bereits kleinen Kindern ab dem „Spillschoulalter“ lassen sich Begriffe wie „Nachhaltigkeit“ vermitteln. Dabei geht es keineswegs um staubige Fakten und Definitionen, sondern vielmehr darum, den Kindern auf spielerische Art zu zeigen, mit welchen kleinen Tipps und Tricks sie im Alltag die Umwelt schützen können.

Animationsteam der SDK ® mit viel Kreativität, Spaß sowie mit kindgerechten Spielen und Methoden unterwegs. „SDK ® um Tour“, das sind Workshops und Spielevarianten die zukünftig immer wieder für Spaß und Abwechslung sorgen sollen. Selbstverständlich sind Kindergruppen jeden Alters weiterhin als Besucher des SDK ®-Center willkommen. Bei der Kindervisite erfahren die Kleinen spannende Dinge über gefährliche Produkte, woran man sie erkennt und was die SDK ® damit macht.

Nachhaltigkeit in der Schule

Auch in Schulen ist das Thema Nachhaltigkeit Programm. Es betrifft zum einen die Unterrichtsinhalte und -materialien und zum anderen die Schule als alltägliches Lebens- und Lernumfeld. Nachhaltigkeit soll in der Schule kein trockenes Thema sein, sondern durch das nachhaltige Verhalten der Schüler-/innen und des Lehrpersonals gelebt werden.

Das Konzept „SDK ® an der Schoul“ wurde in erster Linie für das Lehrpersonal an Luxemburger Grundschulen konzipiert. Eine Auswahl an Modulen zum Thema „Nachhaltige Abfallwirtschaft“ ermöglicht es dem Lehrpersonal, die Umweltpädagogik ohne großen Aufwand ihren alltäglichen Unterricht zu integrieren. Zu jedem Modul steht dem Lehrpersonal ein übersichtlicher Leitfaden zur Umsetzung sowie ausreichend Informationen und Materialien zur einfachen Vorbereitung des Unterrichts zur Verfügung. Die Module fügen sich hervorragend in den nationalen Lehrplan ein und können daher 1:1 in einzelnen Fächern der Cycle 1 bis 4 umgesetzt werden.

Die Module können natürlich auch in einer abgewandelten Form von dem Animations-Team der SDK ® in den einzelnen Schulklassen durchgeführt werden.

Es gibt natürlich auch das Konzept „SDK ® am Lycée“ welches in erster Linie zur Sensibilisierung der Jugendlichen dient. Das Animations-Team der SDK ® bietet eine Variation an Modulen und Ausstellungen zum Thema Nachhaltigkeit an. Hierbei wird der „kritische Blick“ der Jugendlichen auf alltägliche Dinge und Problematiken gefördert.

Jedes Modul und jede Ausstellung kann natürlich auf die einzelnen Schulen, Klassen, Gruppen individuell angepasst werden.

Nachhaltigkeit im Betrieb

Betriebliche Weiterbildungen zur Realisierung der unternehmensinternen Umweltmanagementziele bringen nicht nur ökologische sondern auch spürbare ökonomische Vorteile. Durch die Einbeziehung aller Mitarbeiter mittels regelmäßiger Schulungen können betriebliche Arbeitsabläufe effizienter gestaltet und die Arbeitssicherheit verbessert werden.

Um den individuellen Bedürfnissen der unterschiedlichen Zielgruppen gerecht werden zu können, ist das Qualifikationskonzept der SDK ® modular strukturiert. Die Qualifikationsmaßnahmen decken die Bereiche Abfallwirtschaft, ökologisch Reinigen, Arbeitssicherheit, Methodentraining und Circular Economy ab. Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss ein Zertifikat der SDK ® als anerkannte Weiterbildungsorganisation.

Weitere Informationen unter www.sdk.lu (Rubrik Umweltpädagogik)

Kontaktpersonen: Betriebliche Schulungsmaßnahmen – Malou Origer (Tel.488 216-228)

Kinder- und Schulaktivitäten – Nadine Schneider (Tel. 488 216-234)

 

Artikel als PDF.