[DE]

Ökologische und ökonomische Abfallwirtschaft auf der Baustelle nach dem Konzept der SuperDrecksKëscht® fir Betriber

 

Bau- und Abbruchabfälle stellen zwischen 25 und 30% des gesamten Abfallvolumens in der Europäischen Union und damit den größten Abfallstrom dar. Diese Situation trifft auch für Luxemburg zu, wo Anstrengungen unternommen werden, das Potential zu erhöhter Ressourceneffizienz der anfallenden Materialien aus dem Bau- und Abbruchwesen besser auszuschöpfen.

In diesem Sinne schreibt das modifizierte luxemburgische Gesetz vom 21. März 2012 zur Abfallwirtschaft vor, dass die Vermeidung, Wiederverwendung und das Recycling von Bau- und Abbruchabfällen gemäß der Abfallhierarchie gefördert werden soll.

Eine möglichst sortenreine Trennung und Sammlung der verschiedenen Abfallfraktionen soll auf der Baustelle erreicht werden, um den Anforderungen der hochwertigen Verwertungsoptionen gerecht zu werden.

Das Baustellenkonzept der SuperDrecksKëscht® fir Betriber zielt auf die Verbesserung der Abfallvermeidung und –wirtschaft auf den Baustellen ab und trägt somit zu einer Baustellenbewirtschaftung in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen bei.

Das Konzept der SuperDrecksKëscht® fir Betriber gibt Ihnen nützliche Informationen zur Verringerung der Menge und Schädlichkeit der Abfälle. Eine gut durchdachte Abfallwirtschaft ermöglicht es nicht nur, die Kosten zu verringern, sondern wird auch eine positive Auswirkung auf die Arbeitssicherheit auf der Baustelle haben.

 

 

Kontakt: Eric Corrignan

Tel.: (+352) 48 82 16-231

E-mail.: eric.corrignan@sdk.lu

 

Emwelt.lu Chambre des Métiers Chambre de Commerce

EMAS SDK green *Label-Priméiert RAL TÜV Entreprise Socialement Responsable EU Commission